Info

Die Idee, Seidenschlafsäcke für Babys und Kleinkinder zu entwerfen, entstand aus einem eigenen Bedürfnis heraus. Als es in unserer Berliner Altbauwohnung im Sommer auch nachts wieder unerträglich heiß wurde, fielen mir die Seidenschlafsäcke ein, die ich auf meinen Reisen in Asien bei mir hatte. Ich hatte diesen zarten Stoffhauch in guter Erinnerung und mochte das Gefühl der Seide auf der Haut. Sie kühlte mich, wenn es zu heiß war und schützte mich aber ebenso vor den frischen Luftzügen, wenn die Temperaturen etwas sanken. Ich nahm an, dass es solche Seidenschlafsäcke auch für kleine Kinder geben müsste und wollte für meine Tochter einen solchen Schlafsack kaufen. Ich wurde nicht fündig und beschloss daher, ihr und auch anderen Kindern Seidenschlafsäcke zu nähen.

Für alle, denen farbenfrohe und leichte Baumwollstoffe lieber sind, wird es immer eine kleine Auswahl an sommerlichen Stoffmotiven geben.

Die Suche nach einem Namen lies mich an die warmen Sommernächte in meinem Elternhaus auf dem Land denken. Aus dem Garten war dort in der Nacht immer der wundervolle Gesang der Nachtigall zu hören. Ein kleiner und unscheinbarer Vogel, den man selten sah, der aber nachts umso kraftvoller in Erscheinung trat und mit seinem Gesang den Schlaf begleitete.

 

 

»Mabellevie – Kunst & Möbel mit Geschichte«
Ein weiteres Projekt, das ich vor mittlerweile einigen Jahren mit meiner Schwester zusammen gegründet habe. All die schönen Werke kann man sich in unserem Ladenatelier in der Togostr. 6 in 13351 Berlin oder auf diversen Märkten ansehen.